1280px-Komárom,_pohled_na_most_přes_DunajDer Stift Klosterneuburg in Klosterneuburg im Nordwesten von Wien hat an seiner Bedeutung als sakrales Bauwerk in den vergangenen Jahrhunderten nicht verloren. Der barocke Palast war immer wieder Wohnort der Habsburger und Babenberger. Bis heute befindet sich im Innern eine historische Kunstsammlung, die auch den Verduner Altar mit einschließt, das als wichtiges Meisterwerk der mittelalterlichen Goldschmiedekunst gilt und mit Darstellungen aus dem Neuen und Alten Testament verziert ist. Die Chorfrauenkirche St. Magdalena erinnert noch heute an die Nutzung des Stiftes als Doppelkloster durch die Augustiner Chorherren und die Augustiner Chorfrauen. 1568 starb die letzte der Augustiner Chorfrauen und nach langem Leerstand wurde die Kirche 1722 entweiht, um als Wirtschaftsgebäude zu dienen.

Der Stift widmet sich allerdings auch ganz irdischen Dingen. Als eines der ältesten und größten Weingüter in Österreich, können sich Liebhaber des Rebensaftes auf eine Verkostung freuen und sich in Ruhe umschauen. Das Klosterneuburg diente auch schon als Filmkulisse für “Die Vermessung der Welt”. Die dafür genutzten Kaiserappartments können auch im Rahmen einer Führung oder einer selbstständigen Tour besichtigt werden.

 

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Seite des Stifts

Bild: Von Uoaei1Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 at, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28266462