bratislava-1324684_960_720Im Westen der Altstadt von Bratislava thront auf einem Felsen direkt am Donauufer die Burg Bratislava. Ihre Silhouette bestimmt das Stadtbild und ist auch schon aus einiger Entfernung kaum zu übersehen. Mit dem Bau einer Burg an dieser Stelle wurde im 11. und 12. Jahrhundert begonnen. Bei den Umbaumaßnahmen ab 1423 und einem weiteren Anbau 1768 entstand eine mächtige gotische Burg. Der Bau wurde allerdings schon wenige Jahrzehnte später 1811 durch ein gewaltiges Feuer zerstört. Bis 1968 standen die kargen Überreste der Ruine auf dem Burgberg der slowakischen Hauptstadt. In den folgenden Jahren wurde die Burg rekonstruiert und in einige Räume zog das Slowakische Nationalmuseum ein. Alle anderen Räume sind nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen. Aber der Fußweg lohnt sich trotzdem. Die Aussichtsterrasse bietet einen wunderbaren Blick über die Stadt mit dem Martinsdom und der Donau. Im Innenhof finden in den Sommermonaten Veranstaltungen und Konzerte unter freiem Himmel statt.