ingolstadtKlettert man auf den Pfeifturm, tut sich das malerische Panorama der Ingolstädter Altstadt auf. Der vormalige Wachturm verfügt über eine stimmungsvolle Aussichtsplattform, die nicht nur am frühen Abend romantische Impressionen zu bieten versteht. In der Ingolstädter Moritzkirche weilen Gläubige und Kulturinteressierte im ältesten, noch erhaltenen Gebäude der dereinst größten oberbayerischen Garnisonsstadt. Der wuchtige Münster, der Taschenturm sowie das Alte Rathaus komplettieren die mittelalterliche Szenerie. Museale Hochgenüsse erwarten die Stadtbesucher in den insgesamt 13 sehenswerten Ausstellungen. Weil in Ingolstadt jahrhundertelang das Militär präsent war und immer noch ist, repräsentiert das Bayerische Armeemuseum ein touristisches Muss. Technikfreunde zieht das vom Audi-Konzern unterhaltene „museum mobile“ wie magisch an und das Deutsche Medizinhistorische Museum zeigt Artefakte von der Antike bis zur Jetztzeit. Es ist in den barocken Räumlichkeiten der Alten Anatomie untergebracht.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Seite der Stadt