1280px-Dunajské_luhy_8_July_2007Die Schüttinseln sind ein wahres Naturparadies und ein Eldorado für Hobby-Ornithologen. Diese beiden romantischen Flussinseln – die Große Schüttinsel (in der Slowakei) sowie die Kleine Schüttinsel (liegt zum Teil in der Slowakei, zum Teil in Ungarn) passieren Sie während der Reise entlang der Donau. Die größere der beiden Inseln ist mit den ungefähren Ausmaßen von 84 km in der Länge und bis zu 30 km in der Breite die größte Flussinsel Europas und liegt zwischen der Donau und der der Kleinen Donau, die parallel zum Hauptfluss fließt. Auf ihr liegt u.a. die Stadt Komárom sowie Ausläufer der Stadt Bratislava. Im Gegensatz zur Kleinen Schüttinsel liegt die Große Schüttinsel ausschließlich in der Slowakei. Beide Inseln sind schon seit der 70er Jahre Wasserschutzgebiet und ein wichtiger Teil der Trinkwasserversorgung. Die Kleine Schüttinsel mit Ausmaßen von 52,5 km in der Länge und maximal 8 km in der Breite ist auch Lebensraum für gefährdete Tiere geworden, deren Populationen sich hier wieder erholen können. Inmitten des saftigen Grüns begegnen den Radlern viele Graureiher und vielleicht auch einer der selteneren Flussregenpfeifer.