Regensburg dom beleuchtet mit donau

Bild: Pixabay

Regensburg hat viele Interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eine der wohl bekanntesten ist der Dom St. Peter in der romantischen Innenstadt. 600 Jahre dauerte der Bau des Gotteshauses insgesamt. In mehreren Etappen entstand das Gotteshaus, dessen Türme auf Anordnung von König Ludwig I 1869 endlich ihre Dächer bekamen. Schon 1273 wurde der Grundstein für den monumentalen Bau mit seiner gotischen Architektur gelegt – damals wurde mit der Errichtung des Südchors begonnen. Der zuvor an dieser Stelle errichtete karolingische Dom wurde durch ein Feuer zerstört und war nicht mehr zu erhalten. Vor dem Papstbesuch von von Benedikt VXI. im Jahr 2006 wurden die beiden Türme sowie das Westportal renoviert. Bei einem Besuch des Doms haben Sie auch die Möglichkeit die hübschen mittelalterlichen Fenstermalereien zu bewundern. Diese gelten als eine der umfassendsten Glasmalereibestände des deutschsprachigen Raums und erzeugen ein unvergessliches Dämmerlicht im Innern des Doms.