Deutsche Donau Radweg

Deutsche Donau Radweg

Die Donau ist der zweitlängste Strom in Europa. Sie entspringt in Donaueschingen im Schwarzwald. Oftmals wird die Donau auch „Schwarzer Fluss“ genannt, weil sie im Schwarzwald entspringt und in das Schwarze Meer mündet. Die Donauquelle in Donaueschingen wird von einem schönen Quellbecken im Park des Schlosses Fürstenberg eingefasst. Hier fließen Breg und Brigach zusammen. Die beiden Quellbäche bilden gemeinsam den Beginn der Donau. Die Deutsche Donau durchfließt viele landschaftlich wie auch historisch sehenswerte Orte und bildet einen Teil des bekannten Donauradwegs, der von der Quelle bis zum Schwarzen Meer führt. Mit seinen gut ausgebauten Wegen ist der Donau Radweg einer der bekanntesten Radwege in Deutschland. Auf der gesamten Strecke zwischen Donaueschingen und Budapest können sich die Radfahrer auch entspannte Tagesetappen freuen, denn das Höhenprofil der Donau eignet sich auch für weniger trainierte Urlauber.

Deutsche Donau Radweg

Die junge, deutsche Donau nimmt ihren Weg durch die Schwäbische Alb vorbei an schroffen Felswänden und Burgruinen. Dieser obere Abschnitt der Donau ist für Wanderer und Radfahrer besonders interessant. Auf dem Weg liegen das Kloster Beuron und die Kreisstadt Sigmaringen, auf 580m ü. Normalhöhennull (NHN), mit dem für Besucher geöffneten Stammschloss der Hohenzollern. Dieser obere Abschnitt der jungen Donau wird mit seiner einzigartigen Natur auch als Naturpark Obere Donau bezeichnet. Die Gegend ist landschaftlich reizvoll und Erholungssuchende nutzen die wärmeren Monate im Jahr für ausgiebige Radtouren, Wanderungen und Klettertouren. Der „Naturpark Obere Donau“ umfasst Teile der Landkreise Sigmaringen, Tuttlingen, Biberach und Zollernalb. Hier begegnen Sie während der Fahrt nicht nur vielen Wandersleuten sondern auch vielen Kanuten.

Höhenprofil Donaueschingen – Donauwörth
donaueschingen

Weiter flussabwärts gelangt man in die Kreisstadt Ulm auf 478m ü. NHN. Hier sollte man nicht das Ulmer Münster verpassen, dessen Kirchturm die Stadt mit seinen 162 m weit überragt und somit der höchste Kirchturm der Welt ist. Das ganze Jahr über finden in Ulm an der Donau touristisch interessante Feste statt. Besonders bekannt ist die Schwörwoche, die jedes Jahr Mitte Juli stattfindet. In der Schwörwoche kann man einen romantischen Abend an der Donau mit der Lichterserenade erleben oder man schaut sich das berühmte Nabada am Schwörmontag an. Die Nabada ist zu vergleichen mit einem Karnevalsumzug auf dem Wasser. Ein buntes Schauspiel, das jedes Jahr viele Besucher an die Donau lockt.

Höhenprofil Donauwörth – Passau
passau2

Die Deutsche Donau wird im bayerischen Teil etwas ruhiger und breiter. Auch hier führt der Donauradweg an vielen sehenswerten Orten wie Dillingen (auf 433m ü. NHN) und Donauwörth (410m ü. NHN) vorbei. Wer mit Kindern unterwegs ist, legt vielleicht auch einen Zwischenstopp in Günzburg auf 465m ü. NHN ein und besucht das Legoland Deutschland. Zwischen Neuburg (383m ü. NHN) und Ingolstadt (374 m ü. NHN) befinden sich die herrlichen Donauauen. Hier wurde die Deutsche Donau weitestgehend ihrem natürlichen Lauf überlassen. Eine nennenswerte Steigung gibt es auf dem Streckenabschnitt von Ingolstadt nach Kelheim. Kurz hinter Weltenburg erwartet Sie eine Steigung, bei der etwa 150 Höhenmeter überwunden werden müssen. Doch die wunderschöne Aussicht entschädigt für die kleine Anstrengung.

In Regensburg auf 337m ü. NHN genießt man den Anblick eines nahezu unbeschädigten mittelalterlichen Stadtkerns. In der so genannten Dreiflussstadt Passau fließen die Deutsche Donau, die Ilz und der Inn zusammen. In Passau waren italienische Baumeister am Werk und so versprüht die Stadt einen südländischen Charme. Passau liegt auf 312m ü. NHN an der Grenze zu Österreich.

Höhenprofil Passau – Wien

wien

Auch auf den Etappen an der österreichischen Donau müssen Sie nur mit kleineren Steigungen rechnen. Als Klassiker der Donauradtour gilt der Abschnitt zwischen Passau und Wien. Insgesamt müssen Sie auf der etwa 325 km langen Strecke nur wenige leichte Steigungen bewältigen. Denn insgesamt geht es bis zur österreichischen Hauptstadt bergab. Denn Passau liegt auf 312 m ü. NHN und Wien 172m ü. NHN.

Höhenprofil Wien – Budapest

budapest

Der letzte Abschnitt des Donauradwegs über Bratislava nach Budapest folgt dem Trend: Es geht weiter bergab. Bratislava, die Hauptstadt der Slowakei liegt auf 140m ü. NHN. Wenn Sie den prächtigen Burgpalast in Ungarns Hauptstadt sehen können und in Budapest angelangt sind, befinden Sie sich am Ende des Donauradwegs auf etwa 102m ü. NHN.

Grafiken: Radreise-Wiki