vienna-369355_960_720Wien ist nicht nur ein hinreißendes Etappenziel auf dem Donau Radweg, sondern eignet sich auch wunderbar für eine oder mehrere Verlängerungsnächte. Mit dem Fahrrad entdecken Sie die Metropole an der Donau ganz mühelos. Einige sehenswerte Prachtbauten wie das Schloss Schönbrunn und die Wiener Hofburg, die einst Residenz der Habsburger Monarchie war, sind gut zu erreichen und lohnen einen Besuch. Weitere Klassiker unter den Attraktionen sind das Hundertwasserhaus, eine Fahrt mit dem Riesenrad auf dem Wiener Prater sowie die Besichtigung des Stephansdom, der von Einheimischen kurz “Steffl” genannt wird und als das Wahrzeichen der Österreichischen Hauptstadt gilt. Für Kulturinteressierte empfiehlt sich außerdem ein Besuch des Wiener Museumsquartiers. Auf 90.000 m² befinden sich viele Einrichtungen, die sich mit Kunst, Kultur und Architektur beschäftigen. Das sogenannte MQ ist eines der zehn größten Kulturareale der Welt. Hier befindet sich auch das MUMOK (Museum Moderner Kunst), das Leopoldmuseum und die Kunsthalle Wien. Wer sich vom Trubel in der Stadt erholen will, der findet in einem der gemütlichen Kaffeehäuser einen entspannten Platz. Für die Einheimischen sind die Wiener Kaffeehäuser ihr zweites Wohnzimmer. Hier wird geredet, geschrieben, gelesen und gespielt.

 

Einen Überblick über die Wiener Sehenswürdigkeiten finden Sie auch auf der offiziellen Webseite der Stadt