1280px-Rathaus_BogenKurz hinter Straubing kommen Sie auf dem Donauradweg in das schöne Bogen. Nach Aussagen der Stadt ist der Ort gleichzeitig das “Tor zum bayerischen Wald” und die Heimat des bayerischen Rautezeichens. Einer Sage nach beherbergt die Schlosskapelle auf dem Bogenberg ein Marienbild, dass zu Beginn des 12. Jahrhunderts am Donauufer angeschwemmt wurde. Bis heute pilgern viele Menschen zur Wallfahrtsstätte auf dem Bogenberg. Die Kirche, wie man sie heute über dem Ort thronen sieht, wurde 1436 vollendet. Rund um den Marktplatz säumen Bürgerhäuser aus dem 17. bis 19. Jahrhundert die Straßen. Auffällig ist auch das gelbe Rathaus, das mit seinen Ausbauten im Kellergeschoss auf einer Stadtbesichtigung angeschaut werden kann. Auf dem Bogenberg gegenüber der Wallfahrtskirche befindet sich das Heimat- und Kreismuseum, das neben einer Dauerausstellung auch wechselnde Exponate zu Sonderthemen zeigt.

 

Auf der offiziellen Homepage der Stadt gibt es detaillierte Informationen

Bild: Von Zebra848Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7501597