1280px-Elchingen1Das Kloster Elchingen wurde 1142 offiziell dem Papst übergeben. Vor allem im Dreißigjährigen Krieg wurden die historischen Mauern immer wieder in Mitleidenschaft gezogen und teilweise zerstört. Die zum Kloster gehörende Kirche Sankt Peter und Paul wurde 1773 teilweise neu aufgebaut und verbindet viele Baustile miteinander. Das Langhaus besitzt prägende Elemente aus dem frühen Klassizismus, der Chor hingegen ist im Rokoko-Stil gestaltet. Der Zwiebelturm ist schon aus der Ferne gut zu erkennen. Seit Mitte des 17. Jahrhunderts ist das Marienbild im linken Flügel der Kirche das Ziel von Wallfahrten. Im Oktober 1805 kämpften die französischen gegen die österreichischen Truppen. Die Schlacht von Elchingen wurde für die Truppen Napoleons entschieden. Das Besondere: An diesem Abend nutzte der französische General Napoleon das Kloster als Herberge.